Dienstag, 24. April 2018

Loop - gestrickt


Über den Bademantelsew-Along von Nahtzugabe 5cm bin ich über ein paar Strickblogs gestolpert und habe spontan am #DiedreivomBlog-KAL teilgenommen, bzw. er läuft ja noch, aber meine ersten beiden Loops sind fertig.

Eine der Organisatorinnen hat eine kostenlose Anleitung für diesen KAL veröffentlicht und ich finde diese für einen Loop ziemlich genial.

Dies ist der zweite und für meine kleine Tochter gedacht. Kind 2 hat recht empfindliche Bronchien und das Damoklesschwert Asthma schwebt über uns. Aber heuer hatte sie erst ein mal dieses Pfeifen beim Atmen und mit 3 mal Inhalieren war es wieder weg. Daher gabs für sie einen Loop in ihrer Lieblingsfarbe aus sommerlichem Baumwollgarn. Für die Zeit wenn man eigentlich keinen Schal mehr braucht, sie aber trotzdem einen tragen soll.



Das ist der Stand von letzter Woche. Da sieht man auch ein bisschen meine neuen Maschenmarkierer. Mit Schmuckdraht und Quetschperle sind die einfach selbst zu machen. Ich hatte schon welche mit schönen Glasperlen, aber die sind beim Stricken störend, zu schwer. Diese sind kleiner und mit Kunststoffperlen. Überstehenden Draht und Quetschperle habe ich mit farblosem Nagellack bezogen, damit sie die Wolle nicht beschädigen.

Und das ist der Stand seit gestern Abend. Heute morgen wurde er in den Kiga angezogen.



Damit mache ich bei HOT, Maschenfein und Creadienstag mit.


Liebe Grüsse,

Martina

Sonntag, 1. April 2018

Mein erster KAL!


Der DieDreiVomBlogKAL startet heute und ich möchte mitmachen. Er wird von Feierabendfrickeleien, Feinmotorik und Jetztkochtsieauchnoch auf Facebook und Instagram veranstaltet.




Vermutlich werde ich wegen der "Wolle" die ich verwende noch geächtet, aber leider wurde ich in der Vergangenheit manchmal bei Supermarktangeboten schwach und richtige Wolle vertrage ich ohnehin nicht. Daher werde ich ein Päckchen elastische Sockenwolle vom Discounter zum KAL-Cowl verstricken. Stashabbau. Sollte ich bei Stoffen auch mal machen. Öhm ... klappt da eh nicht.




Angestrickt hab ich schon mal. Ich stricke zweifädig, leider ist meine Rundstricknadel nicht beschriftet und das Nadelmaß verschollen. Ich werde die Nadelstärke also nachreichen müssen. Wie man sieht stricke ich die Version 1 mit Zipfel in kraus rechts.



Das bisher gestrickte fühlt sich jedenfalls kuschelweich an und ich freue mich schon auf meinen cowl.



Liebe Grüsse,

Martina

edit: Verlinkt mit RUMS und Maschenfein - auf den Nadeln.

Donnerstag, 22. März 2018

Pfauenfeder

Taschen nähe ich eigentlich nur wenn ich sie brauche. Diese ist eine Ausnahme: Ich wollte sie eigentlich verschenken. Nur wurde der Anlass ohne uns gefeiert (kranke Kinder) und plötzlich hing die Tasche an dem Haken, wo die Tasche für zum Bäcker und Metzger hängt ;-).


Der Stoff ist ein robuster Möbelbezugsstoff der wie grobes Leinen wirkt und aus einer ebay-Restetüte stammt. Die Tasche hat hinten eine Kappnaht und am Boden eine Rechts-Links-naht. Die Träger sind mit einem breiten Zierstich abgesteppt, im Saum mitgefasst und dann mit einer Raupennaht festgenäht.

Ich durfte mein erstes Mal probenähen, bzw. besser probesticken. Für Carmen. Carmen näht tolle Taschen, auch aus schwierigem Material wie LKW-Plane und Fahrradschlauch. Hin und wieder erstellt sie Stickdateien und bietet sie auf Ihrem Blog zum Download an oder versendet diese auf Nachfrage.



Nach dem Einzug meiner Stickmaschine habe ich einen Stickmuster-Rock zum warm werden mit ganz vielen Dateien bestickt. Dabei habe ich gelernt dass es unterschiedliche Qualitäten an Stickdateien gibt. Welche die hängen sich nach kurzem auf, welche die Fressen den Stoff weil sie eine zu dicht bestickte Stelle haben, welche die sich auch mit Bügelvlies drunter und Avalon drüber wellen oder nur in der niedrigsten Geschwindigkeit sticken lassen .... Aber auch welche die laufen, da muss man nicht dabeisitzen und zusehen, es macht aber Spaß, weil die Datei in kürzester Zeit fertig ist, wenig bis keine Spannfäden übrig bleiben oder diese sogar überstickt werden und ein tolles Ergebnis rauskommt. Solche gibts bei Carmen!


Hier sind die Wolken mit den Herzchen-Regentropfen von ihr. Links unten. Schnitt: Midsommar.


Und weils nun meine Tasche ist, darf sie zu RUMS!

Alle mal ganz laut FRÜHLING rufen, bitte.

Martina

Mittwoch, 7. März 2018

Cordhose und warum ich keine Wiederholungstäterin bin

Ich habe eine neue Cordhose nach meinem vielfach genähten Jeansschnitt Black magic, ottobre 5/14, Aber ich befürchte sie darf nicht lange in meinem Schrank wohnen. Auf den Bildern habe ich sie frisch gewaschen angezogen und nach einer Stunde wieder aus, weil sie mir auf den Hüften schlackert. Der kuschelig-weiche Cord neigt leider zum ausleiern.



Der Schnitt ist eigentlich für eine shaped Jeans, ich habe die Hosenbeine aber nach meiner Lieblingsjeans zugeschnitten. Ich mag Flared, Hippiejeans einfach lieber. Ausserdem habe ich den Schnitt irgendwie einfach über. Die nächste Hose wird nach einem neuen Schnitt genäht. Bei mir wird meist das erste Exemplar eines Schnittes am besten.

Hier die restlichen Bilder:

Hier sieht man schon - der Schritt rutscht nach unten.






Die Bilder sind heute vormittag erst entstanden. SONNE!!! Ich freu mich ja so auf den Frühling! Ich hab sogar schon 2 Beete im Garten angelegt. Ob Möhrchen und Radieschen wohl schon was werden? Petersilie soll ja ein bisschen Frost abkriegen. Und auf der Fensterbank sind schon Tomaten, Paprika und Physalis ausgesäät. 

Und jetzt schau ich beim MMM vorbei. Katharinas Knipkleider sind einfach toll! Und ihr rotes Gerties-Coatdress geht mir nicht aus dem Kopf.


Liebe Grüsse,

Martina

Mittwoch, 7. Februar 2018

Jeansrock


Seit Dezember habe ich ein Abo der dänischen Knip. Diese erscheint 2 Monate später auf Deutsch unter dem Namen Fashion Style. Von der habe ich mir letztes Jahr einige Ausgaben gekauft. Meistens findet man daraus genähte Kleider im Netz, da ich jedoch eher zweiteiliges anziehe habe ich mir daraus einen weiteren Jeansrock genäht. Das Material ist ein Rest aus der Kruschelkiste meines Stoffladens.










Im Originalschnitt sind Paspeltaschen mit RV, jedoch ohne Taschenbeutel. Für Faketaschen war mir das zu Aufwändig zu nähen. Ausserdem frage ich mich warum der Stoff dann unbedingt dehnbar sein muss - sieht doch doof aus wenn sich um die Taschen dann der Stoff zusammenzieht? Ich habe mir selbst aufgenähte Taschen drangebastelt, diese mit der Webkante verziert und mit Cord gefüttert. Taschenbeutel aus Cord sind ganz was tolles.




Ausserdem habe ich einen Beleg an den hinteren Schlitz genäht. Finde ich so auch von innen schöner. Die Fliege ist mit der Nähmaschine genäht und eigentlich gehört sie um 90 Grad gedreht. Die gefällt mir maschinengenäht auch nicht - vielleicht versuche ich sowas mal von Hand.


Hier die technische Zeichnung:

KM1705_va_25_preview


Endlich wieder mal MMM!!! Mir fehlt das wöchentliche Treffen sehr. Aber ich verstehe auch die Organisatorinnen - Bloggen und den MMM organisieren kostet Zeit. Danke dass ihr euch die nehmt.



Liebe Grüsse,

Martina


Schnitt: Fashion Style/Knip hier

Mittwoch, 31. Januar 2018

Hoodiekleid


Dieses Hoodiekleid hat mein Nähzimmer nun fast einen ganzen Monat blockiert. Ich hatte aus den Zuschnittresten noch zwei Pullis für den Babyjungen zugeschnitten und zuerst genäht. Da zeigte sich dass der Stoff schon nach der ersten Wäsche pillt. Also hatte ich keine Lust mehr an dem Kleid weiterzuarbeiten. Aber bevor was neues angefangen wird, muss das alte fertig werden. Bis auf wenige Ausnahmen.







Schnittmuster: Else in Gr. 38 (eins größer als sonst), Kapuze mit V-Ausschnitt, Nahttaschentutorial von Schneidermeistern, Ärmellänge zwischen überlang und normal, mittleres Rockteil (weite und länge), Beleg an der Kapuze.

Ich wollte gerne die Reste der letzten Else unterbringen, aber für ein ganzes Kapuzenfutter hat der Stoff nicht gereicht. Also gabs nur einen Beleg, der auch als Tunnel für die Kordel dient. Ausserdem sind die Nahttaschen aus diesem Stoff.

Knopfleiste:



Verlinkt bei:.. Mist. MMM nur noch monatlich? Find ich sehr schade. Vielleicht passe ich hier bei Crissy dazu? Oder bei RUMS?


Liebe Grüsse,

Martina