Mittwoch, 5. Juli 2017

Shirts, die Butter aufs Brot




Endlich klappt wieder mal ein Post ;-) Der Grund: der letzten MMM vor der Sommerpause mit dem Motto "Ich packe meinen Koffer..." . Mein Koffer ist eine 120 l Reisetasche, die dieses Jahr extra fürs Schwimmbad gekauft habe um auch zu Fuß alles ohne Auto transportieren zu können. Unser Schwimmbad ist nur ca. 1 km entfernt, zwar klein, dafür aber wenig gechlort.

Der Babyjunge ist am liebsten zu Hause und wenn ich Ihn nach einer Fahrt daheim aus der Babyschale hebe schaut er sich grinsend um, nach einem größeren Ausflug quietscht er sogar vor Freude. Und mit 3 Kindern eine Urlaubsreise hört sich für mich nicht nach Erholung sondern Stress, Packerei und einen Berg Wäsche an.

Da meine Basic-Shirts, die im Rahmen der Brot-und-Butter-Aktion von siebenhundertsachen entstanden, nun alle irgendwie nimmer so toll sind, habe ich mir einen Schwung Shirts genäht. Einfarbige T-Shirts sind die Kleidungsstücke die ich am meisten anziehe - meine Butter aufs Brot. Um das ganze nicht zu langweilig werden zu lassen habe ich zwei neue Schnittmuster ausprobiert. Nr. 1 aus der ottobre 2/2011 und  Nr. 2 aus der Fashion Style 5/2017 (genähtes Modell von zufallwennsklappt, da sieht man auch mehr vom Schnitt als bei meinem einfarbigen Shirt).



ottobre 1 von 2/2011, das gleiche in rot gibts auch noch, nur leider kein Foto.
Eine Capri-Legging für unter Röcke gibts aus dem Stoff auch noch nur bewacht die gerade der Babyjunge.

ottobre 1 von 2/2011 ohne Ärmel mit Glitzeraufbügler (von Tedi). Dazu habe ich die Armausschnitte ohne NZ zugeschnitten und ein Bündchen dran genäht. 

Fashion Style




Das erste lila Shirt ist aus dem Wäschekorb und zeige ich nur von hinten, die Babymahlzeit vorne drauf erspare ich euch. Alle anderen Shirts sind schon eingetragen und mal gewaschen. Die Glitzersteine haben das zumindest bisher auch überlebt.

Einen schwarzen Viskosejersey hab ich noch da - daraus will ich mir genau diese Shirts nochmal nähen.

Und da bei Selmin von Tweed&Greet gerade rot angesagt ist lasse ich mich dort auch mal sehen. Wobei Rot genau meine Komfortzone ist. Auswendig weiß ich 6 rote Shirts, eine Jeans und ein Kleid in meinem Schrank. Rote Shorts brauche ich jetzt auch noch.

Und wie verbringt ihr eueren Sommer?

Liebe Grüsse,

Martina


Kommentare:

  1. Das FashionStyle Shirt sieht total schick an Dir aus, die schrägen Streifen machen es zu etwas ganz besonderem! Ich finde es durchaus nicht langweilig, und ich denke wie Du, daß man viele einfarbige Shirts braucht, gerade im Urlaub.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;-) Bei einfarbigen Shirts brauch ich nicht zu überlegen was ich dazu anziehe, da passt irgendwie fast alles in meinem Schrank.
      LG
      Martina

      Löschen
  2. Shirts sind auch meine Brot- und Butter-Teile. Unkompliziert, bequem und zu meinem Leben passend. Deine Shirts gefallen mir gut, vor allem das nach dem Fashion Style- Schnitt.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Das Fashion Style Shirt kann ich nur empfehlen! Davon gibts im Heft auch noch eine Kleid-version, die will ich auch noch nähen.
      LG
      Martina

      Löschen