Mittwoch, 16. Juli 2014

Dirndl Sew-along 16. Juli 14, Inspiration und Bestandsaufnahme

Dirndl Sew-Along bei MMM
Inspiration: Was gefällt mir, was möchte ich nähen? 

+ eine freiwillige Bestandsaufnahme Kleidung und Material

Mein erster Sew-along und ich war richtig fleissig, finde ich.
Der Gedanke mitzumachen kam mir als ich bei http://mrscolumboislonely.blogspot.de/ das Dirndl ihrer Tochter gesehen hab. Genial! Nicht Dirndl wie man es überall kaufen kann und aufm Volksfest alle in der ähnlichen Uniform rumlaufen, sondern ..... mir fällt nichts ein als das abgedroschene "cool". Nur sind Dirndl halt meistens nicht cool. Was in der Art will ich haben!

Vorhanden sind ein edles schwarzes Dirndl von Barbarino mit einer pink-karierten und einer rot-pink-grün gestreiften Seidenschürze Schürze und ein Sommerdirndl aus Baumwolle von Stoiber, halblang, blau weiss rot. Das mag ich sehr gerne, weil man es nach dem einem Limo und Ketchup drauf geschmiert wurde einfach in die Waschmaschine stecken kann. Und so schwitzig ist es auch nicht.
Das schwarze ist für Taufe/Hochzeit/Anlass, das andere fürs Volksfest. Wobei das schwarze noch einen weniger edlen Vorgänger hat, der auch noch fürs Volksfest passt wenns kühler ist. Allerdings pillt da der Stoff schon und zu weit ist es mittlerweile auch.

Fazit:
Auschnitt: auf jedenfall Busenbedeckt, ich schätze rund.
Verschluss: die Haken beim schwarzen sind sehr umständlich aufzumachen, also RV oder Knöpfe. Knopflöcher nähen hasse ich, kann man aber auch machen lassen.
Länge: genau wie das Blau weiss rote, sprich midi.
Statt Bluse gibt’s einen Unterrock in der passenden Länge und in weiß; dann hab ich für das andere auch einen.





Was ich haben möchte:
A: groß gemusterter Rock, einfarbige Schürze, Oberteil evtl. Jeans oder auch einfarbiger Baumwollbatist
B: Oberteil aus Digitalprint, entweder Wiesenblumen oder Mohn, Rock schwarz, Schürze eine Farbe aus dem Digitalprint aufgreifen.

Schnittmuster: Ich hab hier eine Dirndrevue von 2002. Da ist ein Modell das mir von der Ausschnittform gefällt. Aber ich muss auch noch irgendwo eine Burda mit Dirndlschnitten besitzen, vielleicht suche ich mir die noch raus. Unabhängig davon werde ich das Oberteil eh an das blau-weiß-rote annähern. So kann man es im Sommer auch ohne Bluse tragen.

Links zum Thema


Schöne Grüsse,
schmiedin

Kommentare:

  1. Schön, dass Du dabei bist. ich bin schon auf deine Schnittwahl gespannt.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. jetzt hab ich gesehen, dass du meinen post mit dem dirndl verlinkt hast und ich hab den gesamtem blog gelöscht!
    freut mich, dass dir das dirndl so gut gefällt! ich möchte noch immer gerne eins für mich nähen - auch aus afrikanischen stoffen - mal sehen, ob die zeit dafür da ist!
    auf deines bin ich schon neugierig, klingt ja sehr interessant.
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo susi,
      ich hab schon befürchtet daran schuld zu sein dass Du Deinen Blog gelöscht hast. Freut mich statt dessen der Grund fürs mitnähen zu sein! Leider wohne ich auf dem Land und mit 2 Kleinkindern diverse Stoffläden abklappern erspare ich mir. Mein hiesiger Stoffladen hat nicht so ungewöhnliche Stoffe, dafür ist er aber relatig günstig. Also betrachte ich das als Probedirndl und wenn der Schnitt passt und die Mädels irgendwann in Krippe/Kindergarten gehen, mach ich mir ein cooles Dirndl ;-).
      Liebe Grüsse,
      Martina

      Löschen