Dienstag, 4. August 2015

Große Fische


Ich kaufe mir Zeitschriften nur wenn auch was drin ist, das ich nähen will. Bei der letzten Anna habe ich gezögert, sie dann aber zufällig in der Bucht zum Schnäppchenpreis bekommen. Und da ich schon lange ein Reittier für meine Mädels nähen wollte hab ich den Walfisch daraus genäht.




Die Augen habe ich ohne Vliesofix appliziert. Geht so bei stabiler Webware. Mit wäre aber sicher schöner geworden. Den Sattel habe ich weggelassen. Der Rücken ist gerundet und der Sattel sollte im Stoffbruch ohne Rundung in der Mitte zugeschnitten werden. Das wäre sicher irgendwann ausgerissen, besonders weil der Hauptstoff leicht dehnbar ist, der Stoff für den Sattel wäre das nicht gewesen. Gefüllt ist er mit Altkleidern und Nähabfällen. Sollte ich mal eine Weltreise machen und eine Riesenreisetasche brauchen, werde ich das Schnittmuster wieder rausholen! Vermutlich muss man ihn mal nachfüllen, da werde ich dann etwas Füllwatte verwenden aber fürs erste passt das so.




Ausserdem habe ich eine Lady Topas gemacht. Den Halsring gehäkelt und den Körper drangenäht. Gefällt mir sehr und für die nächsten Tage das ideale Kleidungsstück. Ich habe es etwas weiter gemacht als laut Schnitt, damit ich vorne mehr Fältchen habe. Für den Halsring habe ich das Schnittmuster genommen und einfach in Runden mit 1 Runde FM, 2 Runden Stäbchen, 1 Runde FM nachgehäkelt. Verwendet habe ich Baumwollgarn, sogenanntes Topflappen- oder Schulgarn von Woll-butt. Beim nächsten (auf jeden Fall!!!) werde ich mit dem Häkelmuster ein bisschen spielen. Aber zuerst noch das gleiche für die Mädels. Das Schnittmuster gibts for free bei Farbenmix.





Und dann noch meine Jeans No. 2. Schnittmuster ottobre, Tutorial von roetsch, wie gehabt.  Passt wie angegossen. Ich liebe sie. Stoff ist schwarz-roter Jeans ohne Elasthan von Stoffe-Tippel. Die Gürtelschlaufen hatte ich beim Bund annähen zuerst dran, dann hat meine Bernina aber gestreikt als ich sie oben doppellagig feststeppen wollte. Also alle nochmal ab und ohne Gürtelschlaufen fertig gemacht. Der einzige Nachteil - der Stoff ist Fleckenanfällig. Aber nach 2 Kindern kann man auch damit leben ;-)




Verlinkt bei creadienstag, meitlisache , HoT, und Kopfkino.

Liebe Grüsse,
schmiedin

Kommentare:

  1. Wow, du warst ganz schön fleißig. Den Walfisch werden die Mädels sicher lieben. Er sieht zumindest sehr kuschelig aus. Auch den Top und deine Jeans sind toll geworden. Wenn man einmal mit dem Hosennähen angefangen hat, kann man es wahrscheinlich nicht mehr lassen. Irgendwann dieses Jahr brauche ich auch mal wieder eine neue Jeans.
    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Ja, sich seine Jeans selber nähen zu können ist toll! Besonders wenn man DEN Schnitt gefunden hat. Der "Blub" ist sehr gut angekommen. Nur Fotografieren müsste ich mal lernen und einen Fernauslöser kaufen, dann würde das sicher besser klappen.
    Liebe Grüsse,
    Martina

    AntwortenLöschen